Günstiger bei Media Markt und Saturn einkaufen

Samstag. Man könnte ja mal bei Media Markt vorbei schauen. Ab auf mediamarkt.de, unter „Prospekte & Angebote“ und dort durchgeklickt. Eine externe 2TB-Festplatte für 98 Euro – klingt gut und könnte ich gebrauchen. Also los zur Media Markt-Filiale. Doch da sollte die gleiche Festplatte 105 Euro kosten. Ein Fehler? Ich suchte einen Mitarbeiter, der online nachschaute und mir dann eine manuelle Rechnung mit dem Preis von 98 Euro ausstellte.

mediamarkt-onlinerabatt
(Man beachte „MM ONline“ oben unter dem Strichcode – der Grund für den niedrigeren Preis.)

Auf meine Frage, wie es denn sein könnte, dass die Preise unterschiedlich sind, gab er mir eine verblüffende Antwort: Der Media Markt Online-Shop und die Filialen kaufen die Produkte getrennt ein und haben somit auch unterschiedlich große Mengen. Daher seien auch die Preise unterschiedlich, natürlich geben sie aber vor Ort den günstigsten Preis. Außerdem komme es auch schon mal vor, dass die Filiale günstiger ist als der Online-Shop.

Verblüfft hat mich die Antwort, da Media Markt (online wie auch die Filialen) zur Media-Saturn-Holding gehören. Ich dachte bislang, die Holding kauft als Dachgesellschaft ein und verteilt diese extrem große Mengen dann an die Filialen und Online-Shops von Media Markt und Saturn. Das würde logistisch gesehen mehr Sinn machen und den Preis drücken.

Allerdings steht auch in der Wikipedia, dass die Filialen „als rechtlich selbstständige Unternehmen geführt“ werden, die Media-Saturn-Holding aber die meisten Geschäftsanteile an dem jeweiligen Markt hat. Die Geschäftsführer der Märkte selbst können „in Grenzen über Warensortiment, Preise und Werbung mitentscheiden“. Das gilt für Media Markt ebenso wie für Saturn. Wieder was gelernt.

Das Regalfach, in der die Festplatten liegen, wurde übrigens nicht mit dem günstigeren Preis umetikettiert. Wer nicht online gegencheckt und dies bei einem Mitarbeiter geltend macht, hat das Nachsehen und blättert 7 Euro mehr hin, als er müsste. Für mich die Lehre, vor einem Media Markt-Besuch den Online-Shop zu besuchen und den Preis zu notieren – oder dies im Laden per Smartphone zu machen. Denn die ausgestellten Test-Tablets bei Media Markt haben mittlerweile (welch Zufall) keinen Internetzugang mehr.

Man muss halt immer dem Geld hinterherlaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.